Nach einigen Wendungen endet die Tour de France 2019 mit schönen Siegen.

28.07.2019

Paris, 28. Juli 2019. Den Sieg bei der Schlussetappe der Tour de France, die am Sonntagabend auf dem berühmten Pariser Prachtboulevard Champs-Elysées endete, sicherte sich der Australier Caleb Ewan.

Diese Tour de France hatte eine ganze Menge Emotionen und Wendungen zu bieten, insbesondere was das Gesamtklassement anbelangt. Ganze zwei Wochen lang trug Julian Alaphilippe das Gelbe Trikot und schenkte ganz Frankreich die Hoffnung, dass nach dem Sieg von Bernard Hinault im Jahr 1986 nun erstmals wieder ein Franzose die Tour gewinnen könnte. Bei den Bergetappen in den Alpen jedoch konnte sich Egan Bernal vom Feld absetzen, der die Tour de France schließlich für sich entschied. Der 22-jährige Kolumbianer ist der erste Südamerikaner, der das berühmte internationale Radrennen gewinnt. Gleichzeitig ist er seit der Einführung des Gelben Trikots vor einhundert Jahren auch dessen jüngster Sieger.

Egan Bernal wurde die Sonderausgabe-Uhr von Tissot zur Tour de France von Tissot-Präsident Thiébaud überreicht, um ihn zu seiner Leistung bei der Tour zu beglückwünschen.

Doch auch Frankreich kann stolz auf seine Sportler sein. Romain Bardet gewann das gepunktete Trikot und Julian Alaphilippe erhielt die rote Rückennummer. Das grüne Trikot hingegen gewann zum siebten Mal Peter Sagan – ein Rekord in der Geschichte der Tour de France.

Discover the Tissot Tour de France Collection

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Alle Neuigkeiten ansehen